Kraftfahrzeug - Sachverständigenbüro ECKERT


Inhalt Webseite


< zurück

Wissenswertes bei einem selbstverschuldetenVerkehrsunfall:
Ich bin der Unfallverursacher ( Kaskoschaden )

1. Reparatur in einer Werkstatt
2. Schadensfeststellung duch einen unabhängigen Sachverständigen
3. Mietwagen oder Nutzungsausfallentschädigung?
4. Schadensabwicklung duch einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauen

 

2. Schadensfeststellung duch einen unabhängigen Sachverständigen

Bei Kaskoschäden schickt in der Regel die Versicherung einen eigenen Sachverständigen. Ist man mit der Schadensfeststellung nicht einverstanden, besteht die Möglichkeit der Anrufung eines sogenannten Sachverständigenverfahrens. In diesem Verfahren beauftragt der Eigentümer des beschädigten Fahrzeuges einen Sachverständigen seines Vertrauens. Beide Gutachten werden dann von einem Obergutachter (Obmann) bewertet. Einige Rechtschutzversicherer , so z.B. der ADAC-Rechtschutz , übernehmen die im Sachverständigenverfahren anfallenden Kosten.

Bei einem selbstverschuldeten Unfall ( Kaskoschaden ) ist der Gutachter nicht frei wählbar! Es ist eine Rücksprache mit dem Kasko-Versicherer erforderlich; falls kein Einwand von der Kaskoversicherung besteht können Sie Kfz-Sachverständigen Ihrer Wahl und Ihres Vertrauens beauftragen.

 

 

 

>>> Ihre Kasko-Versicherung hat das Recht einen eigenen Kfz.-Sachverständigen zu beauftragen!

>>> Die Kosten für das Gutachten trägt Ihre Kasko-Versicherung nur bei vorheriger Zustimmung.

Tipp: lassen Sie sich die Zustimmung durch die Versicherung schriftlich bestätigen!


zum Seitenanfang

Für die Dauer des schadensbedingten Fahrzeugausfalls können Sie nur einen Mietwagen beanspruchen, wenn dies in Ihren Versicherungsvertrag ( nach AKB § 13 ) gewährt wird! Sprechen Sie vorher mit Ihrer Versicherung ggf. kann Ihnen die Mitgliedschaft in einem Automobil-Club zu einem günstigen Mietwagen verhelfen.

zum Seitenanfang

 

4. Schadensabwicklung duch einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens

 

Sofern Sie eine Verkehrsrechtsschutzversicherung besitzen und es sich nicht um einen Bagatellschaden handelt beauftragen Sie einen Rechtsanwalt und lassen sich hier beraten!

>>> Die Kosten für den beauftragten Rechtsanwalt trägt im allgemeinen nur Ihre
Verkehrsrechtsschutzversicherung nach Deckungszusage!.


Besteht eine einstandspflichtige Rechtsschutzversicherung, setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Versicherung in Verbindung.

zum Seitenanfang

 


3. Mietwagen oder Nutzungsausfallentschädigung?--------------------------------------------------------------------------------------------------

Wollen Sie mehr über das Thema erfahren oder benötigen Sie Hilfe? Wir senden Ihnen gerne per EMail nähere Informationen... oder Rufen Sie uns an!

 


1. Reparatur in einer Werkstatt:

Es empfiehlt sich bei einem Kaskoschaden vor der Reparatur mit Ihrer Versicherung Rücksprache zu halten!

>>> Sie benötigen von Ihrer Versicherungen ggf. eine Zustimmung welche Kosten übernommen werden!

zum Seitenanfang

 

< zurück